Bericht von der Elliott-Wellen-Tagung am 09./10./11. Februar 2001

Dies ist ein kurzer Vorab-Bericht. Das Programm der Tagung finden Sie HIER.

 HIER der Vortrag von Reinhard Deutsch im vollen Wortlaut.

 HIER der Vortrag von Dr. Paul C. Martin.

 HIER der Vortrag von Dr. Robert Ivancic 

Zunächst einige optische Eindrücke:

Der Tagungsraum Podiumsdiskussion "Geld aus dem Nichts"
Hans Eisenkolb, Reinhard Deutsch, Jürgen Küßner, Dr. Paul C. Martin
   

Diskussionen mit Dr. Paul C. Martin (ganz links) Johann A. Saiger "in action" 
"Gold und die Kapitalmärkte"
   

 
Hans Eisenkolb ("Oldy") beim Vortrag
"Freigeld"
Friedrich Tiggemann beim Vortrag
"Zinsknechtschaft"
   

Dr. Paul C. Martin beim Vortrag
"Wie erkenne ich eine Zeitenwende?"
JüKü beim Vortrag
"Das Phänomen der Fibonacci-Zahlen"
   

Reinhard Deutsch beim Vortrag
"Reprivatisierung des Geldes und warum der Silberpreis explodieren wird"
Auch die Teilnehmer mischen mit
   
frama zum Stand des Elliott-Fonds Dr. Robert Ivancic
"Börsenpsychologie"
Alle Vorträge wurden aufgezeichnet
   
Kleine Belohnungen für die Referenten Die Stärkungsmittel
   

Nach Meinung aller Teilnehmer (ca. 80) war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Und das scheint noch untertrieben, wie die Reaktionen im Forum oder per eMail zeigen:

"Hallo, miteinander,
es ist mir ein Bedürfnis, mich hiermit nochmals bei JüKü ganz herzlich zu bedanken für seinen enormen Einsatz, die persönlichen Anstrengungen, den ganzen Zeitaufwand und den großen Enthusiasmus, der das Treffen erst möglich machte. Bewegend war, mit derart vielen formatvollen Leuten zusammenzutreffen, über Gott und die Welt auf unglaublich hohem Niveau sprechen zu können, gemeinsame Bekannte zu entdecken oder sich an gemeinsam geführte, virtuelle Forumsgefechte andernorts zu erinnern, die auf eine sehr sehr kleine Welt schließen lassen oder aber auf die Existenz von so etwas wie Führung und Bestimmung, welche Menschen zueinander führt, und deprimierend, so wenig Zeit für persönliche Gespräche am Rande zu finden, manchem nur mal so die Hand drücken zu können, statt sich endlich einmal über so vieles Interssantes austauschen zu können. 

Dottore's Ausstellung untermauerte seine profunde Kenntnis zum Greifen deutlich, auch von meiner Seite aus hierfür herzlichen Dank.
Immerhin sind wir nicht die einzigen, die sich zum Thema Gedanken machen (mussten), und wir wissen, wie es IMMER ausging........also umso mehr Ansporn, die Weichen zu stellen. 

Reinhard Deutsch hätte es nicht besser verdeutlichen können, als den Vorzug von materiellem Geld anfassen zu lassen, die "Dollartapete" eines Originalbogens sprach im Gegensatz dazu Bande, da kann Kredit- und Schuldgeld noch so sinnvoll und notwendig sein, für mich persönlich ist und bleibt Edelmetall immer auch Geld.

Herr Saiger und sein Einsatz, seine Bereitschaft, geldwerte Kenntnisse vor uns ohne Entgelt freimütig auszubreiten - spitze !

Oldy stand für die beeindruckende Substanz unserer Väter-Generation, er war abends, nein, eher früh, mit dabei und früh am Morgen wieder da - Respekt!

"Rumpelstilzchen" führte uns vor Augen, dass auch wir von der Verhaltensforschung zerlegt werden können, schließlich menschelts überall -gottseidank- und man wird vom Beobachter schnell zum Beobachteten. ;-)

Und JüKüs Beiträge waren eh wie gewohnt fundiert, detailliert, treffend, einfach Klasse.

Ich habe das Treffen mal mit ähnlichen Seminaren verglichen, es wäre sicher nicht vermessen, den potentiellen Teilnahmewert ohne Unterkunft bei 1000 Mark pro Nase anzusetzen. Umso beeindruckender und fast unglaublich, was allein aus persönlichem Einsatz heraus zustande kam. Es ist hier schon eine besondere Gemeinschaft entstanden.

Es haben sich Leute getroffen von einer, wie ich finde, ganz besonderen Art. Wie man sie heute nur noch selten zu finden glaubt.

In der Hoffnung auf ein Elliott-Treffen Nummer 2 ff. bleibt mir das vergangene Wochenende als sehr lebenswert und beeindruckend in Erinnerung.

Allen herzlichen Dank ! Es solle mehr vom nur internet-basierten, aber non-virtuellen Leben geben...........;-))))"

----------------------

"Da kann man nichts weiter hinzufügen ohne neue Superlative erfinden zu müssen. Es war Spitze"

-----------------------

"Den oben geäußerten Gedanken, wie den anderen das Wochenende betreffenden Postings, lässt sich kaum noch was hinzufügen ohne zu wiederholen. Aber wie anders kann man ein solches Erlebnis bezeichnen als beeindruckend, einzigartig, lehrreich, Suuuuper, begeisternd, sehr gelungen, super-spitze....

Es ist zwar gemein, grenzt fast schon an Sadismus, den Daheimgebliebenen immer wieder von diesem wunderbaren Wochenende vorzuschwärmen, aber es muss sein!!! ;-)

Bedingt durch die vielen interessanten Gespräche und Vorträge habe ich erst mal reichlich Gedankenanstöße mitgenommen, die es zu bewältigen gilt.
Tausend Dank für die unterschiedlichsten Anregungen, nicht nur die Börse und Wirtschaft betreffend. 

Nochmals vielen Dank an denjenigen, der dies alles ermöglicht hat: Jürgen!"

---------------------

"Ich war sehr beeindruckt von dem Wochenende."

---------------------

"Ich freue mich sehr darüber, auf ihrem Treffen gewesen zu sein und möchte ihnen sehr gern ein Kompliment machen:
Ich finde es sehr angenehm, dass sie so selbstverständlich berührende Worte finden, die ihr Gefühl oder auch das Gefühl der Leute (von mir jedenfalls) ausdrücken.
Auch ihre treffenden fragen ohne scheu, direkt und messerscharf haben wohltuende Klarheit in meinem Kopf geschaffen.
Also Kompliment, Kompliment..."

------------------------

"Nach dem Treffen in Ochsenfurt war ich ganz erschlagen von den Informationen. Dank von mir an alle Initiatoren, Helfer und Vortragenden, es war einfach spitze!"

------------------------

Die Charts von Herrn Saiger's Vortrag finden Sie HIER (mit Abo-Zugang).